Als Fotobuch wird ein digital gedrucktes Buch bezeichnet, welches vom Benutzer selber gestaltet wird. Die Inhalte bestehen dabei aus Fotos, Abbildungen, Illustrationen, Texten, usw. Vor der Markteinführung in den Jahren 2006/2007 wurden als Fotobücher die Werke verstanden, die sich allgemein mit dem Thema Fotografie auseinandersetzten. Auch zählten vergangenheitlich z.B. Bildbände zu der Kategorie der Fotobücher. Aber, die Zeiten ändern sich…

Die Qualität eines Fotobuchs:
Mittlerweile bieten fast alle Fotofinisher Fotobücher mit an, welche sich - neben klassischen Ausbelichtungen und Postern - einer immer größeren Beliebtheit erfreuen. Waren in den Anfängen der Fotobücher noch deutliche Qualitätsunterschiede zu herkömmlichen Hochglanzdrucken oder ausbelichteten Fotos zu erkennen, so wurde die Druckqualität im Laufe der Zeit deutlich weiterentwickelt und daher die Ausgabequalität deutlich verbessert. Mittlerweile stehen die Fotobücher der Fotofinisher der Qualität von herkömmlich gedruckten Bildbänden eigentlich in nichts mehr nach.

Alternativ zum Digitaldruck kann man bei einigen Anbietern auch bei bestimmten Formaten die Fotobücher auf Fotopapier erhalten, was nicht nur Ergebnisse in noch brillanter Qualität liefert, sondern leider auch die Kosten deutlich erhöht. Die Entscheidung, ob Digitaldruck oder Ausbelichtung auf Fotopapier, sollte der Benutzer von seinem Vorhaben abhängig machen.

 

Wie funktioniert ein Fotobuch?
Ohne Software geht es (derzeit leider) noch nicht…

Bevor Sie Ihr eigenes Fotobuch entwerfen und in den Händen halten können, müssen Sie eine umfangreiche Software von einem der vielen Anbieter downloaden und auf Ihren Computer installieren. Die nötige Software ist dabei nicht nur für Windows ™ oder Apple Mac™-Nutzer erhältlich, vereinzelte Anbieter bieten die Software sogar auch für Linux-Systeme an. Nach Download und Installation der Software kann es eigentlich auch schon losgehen…

Sie gestalten ein Fotobuch nach Ihren Wünschen, vom individuell gestalteten Einband bis hin zum eigenen Foto als Seitenhintergrund. Zusätzlich können Sie bei der Gestaltung auch verschiedene, vorgefertigte Layouts zurückgreifen. Auch eine Texterstellung ist mit allen gängigen Schriftarten möglich.


Kreativität oder der Assistent? Alles was Sie brauchen sind die Daten, mit denen Sie das Buch füttern wollen. Und natürlich Ihre eigene Kreativität, um die Seiten mit Leben zu füllen. Aber auch an "Nichtkreative" wird gedacht. So verfügt die Software einiger Anbieter mittlerweile über „intelligente“ Fotobuchassistenten, die Ihnen im Vorwege die Arbeit abnehmen und Ihnen bei der Gestaltung der Seiten tatkräftig zur Seite stehen. Greifen Sie auf eine automatische Gestaltung zurück, so könnte bereits nach nur 3 Minuten ein Erster Gestaltungsvorschlag vorliegen (verspricht zumindest ein Anbieter). Wie auch schon bei der Bildbearbeitung sollten Sie eines nicht vergessen – speichern Sie zwischendurch immer mal wieder Ihren aktuellen Bearbeitungsstand! So verlieren Sie bei evtl. auftauchenden Problemen keine bereits erstellten Inhalte und auch keine unnötige Zeit.

Entscheidend bei der Gestaltung sich auch natürlich auch die Fotobuch-Formate und Einbände und auch die Informationen zu der Fotobuch-Bestellung und Zustellung.

 

Mehr Informationen zu den Fotobuch-Formaten und Einbänden

Mehr Informationen zu der Fotobuch-Bestellung und Zustellung