Wetterfeste Spiegelreflexkamera Pentax K-S2War das Rennen um die kleinste Digitalkamera bis vor einiger Zeit noch den Kompaktkameras vorbehalten, so findet sich dieser Trend jetzt auch immer öfter bei den Spiegelreflexkameras wieder. Nun legt Pentax nach und präsentiert mit der K-S2 die weltweit kleinste wetterfeste Spiegelreflexkamera im APS-C-Format.

Der CMOS-Sensor der K-S2 hat eine Bildauflösung von 20,12 Megapixeln und erlaubt eine Lichtempfindlichkeit von bis zu ISO 51.000. Für ein verbesserte Bildschärfe und Detailgenauigkeit wurde bei der Kamera auf einen Tiefpassfilter verzichtet. Bei der Bildstabilisierung setzt die Pentax auf die vom Objektiv unabhängige Sensor-Shift-Technologie. Die bewegliche Sensoreinheit soll so eine Belichtungssicherheit bis zu 3,5 Lichtwerten bei Aufnahmen in der Dunkelheit oder bei Verwendung langer Brennweiten ermöglichen.

Der Bildprozessor PENTAX PRIME MII der K-S2 soll auch bei schwierigen Lichtverhältnissen, wie in dunklen Räumen oder bei Sportaufnahmen, Bilder mit geringem Bildrauschen erzeugen.


Für die Aufnahmen steht ein großer und heller optischer Sucher mit Glasprisma zur Verfügung. Alternativ und zur Betrachtung der Fotos oder Full-HD Videos greift man auf den dreh- und schwenkbaren 7,6 cm LCD-Monitor mit einer Auflösung von 921.000 Pixeln zurück.

Drahtlose Kommunikation jetzt auch bei der K-S2.
Die Kamera ist mit Wi-Fi- und NFC-Funktion für die drahtlose Kommunikation mit zum Teilen der Aufnahmen ausgestattet. Mit der App “Image Sync” können bei der Kamera wichtige Funktionseinstellungen mittels Smartphone vorgenommen werden. Gleichzeitig soll die App auch die Bildvoransicht und Bildübertragung ermöglichen.

Gegen das Eindringen von Wasser oder Staub schützen 100 Dichtungen die Kamera und machen sie damit wetterfest für viele unterschiedliche Witterungssituationen.

Als Set, bestehend aus K-S2 und der Optik PENTAX-DA 18-50 mm F/4-5,6 DC WR RE, soll die Kamera für 799,- Euro ab März 2015 im Handel erhältlich sein.

Zum Datenblatt der Pentax K-S2