Systemkamera Samsung NX500Mit der vorgestellten NX500 präsentiert Samsung nach langer Zeit wieder eine spiegellose Systemkamera. In dem Mittelklassemodell finden sich dabei viele Eigenschaften, die bereits in dem Top-Modell  NX1 zum Einsatz kommen.

Ausgestattet mit einem 28 Megapixel BSI APS-C CMOS und in Verbindung mit dem Bildprozessor DRIMeV soll auch bei schlechtem Umgebungslicht eine natürliche Farbreproduktion und Rauschunterdrückung stattfinden.

 Der schnelle Hybrid-Autofokus III der NX500 soll auch sich schnell bewegende Objekte zuverlässig scharf stellen lassen und, in Kombination mit dem Bildprozessor, eine Serienbildgeschwindigkeit von 9 Bildern pro Sekunde erlauben.

Die Aufzeichnung von Videos erfolgt mit der NX500 im zukunftsweisenden 4K- und UHD-Standard. Die Videos werden mit dem HEVC-Codec komprimiert und sollen so auch den Speicherbedarf im Griff haben.

Kommunikation groß geschrieben…  
Ausgestattet mit Wi-Fi, Bluetooth und NFC Schnittstelle, kommuniziert die Kamera drahtlos mit Smartphones und Tablets. Über die App „Samsung Camera Manager“ und einem kompatiblen Smartphone kann die Kamera via Bluetooth gekoppelt werden. Dies ermöglicht ein kamerainternes GPS-Tagging, den schnellen Datentransfer an Smartphones via Wi-Fi sowie auch die Fernsteuerung der Kamera über das Smartphone.

Ab März 2015 soll die NX500 für 749,- Euro im Handel erhältlich sein.

Zum Datenblatt der Samsung NX500