Neue Digitalkamera PEN E-PL7 von OlympusMit der Olympus PEN E-PL7 stellt der Hersteller eine neue Systemkamera vor, die sich erstmals schwerpunkmäßig an Freunde von Selfies richtet. Damit versucht Olympus den Brückenschlag zwischen Smartphone-selfies und qualitativ guten Kamerabildern. Damit dieses gelingen kann, kombiniert Olympus bei der E-PL7 einen klappbaren Monitor mit Konnektivität und einfacher Bedienung.

 

Der 7,6 cm große Touchscreen-Monitor lässt sich bei der Systemkamera um 180° nach unten klappen, was automatisch den Selfie-Modus aktiviert. Mit der Aktivierung stellt die Kamera das Objektiv automatisch auf Weitwinkel und das LCD wird zum 3 Zoll großen Spiegel mit Buttons für Selbstauslöser-Sequenzaufnahmen, E-Porträt oder direktes Auslösen. Damit die Freihand-Selfie-Aufnahmen dann auch scharf werden, wurde der Kamera ein 3-Achsen-Bildstabilisator mittels Sensor-Bewegung spendiert. Diese Stabilisierungstechnologie hat weiterhin den Vorteil, dass sie unabhängig von dem jeweils benutzen Objektiv funktioniert und somit auch scharfe Bilder bei Optiken mit großen Brennweiten ermöglicht.

 

Bei der Konnektivität -  die Kamera verbindet sich wie üblich per WLAN mit dem Samrtphone – lassen sich Einstellungen wie beispielsweise Blende und Verschlusszeit sowie deren Auswirkungen direkt auf dem Smartphone vornehmen und überprüfen. Auch Zoomen, das Konfigurieren des Selbstauslösers für Serienbildaufnahmen oder der Wechsel in den Nahaufnahme-Modus sollen ebenfalls möglich sein. Mittels der Olympus OI.Share App wird dann das einfache und schnelle Teilen von Aufnahmen in sozialen Netzwerken via Smartphone ermöglicht. Dazu muss dann auf dem Monitor nur das Wi-Fi-Symbol berührt werden und der dann angezeigte QR-Code mit dem  Smartphone eingescannt werden. Die OI.Share App gibt es für übrigens nur für Android- oder iOS-Smartphones.

 

Damit dann auch die einfache Bedienung wirklich simpel ist, arbeitet die PEN E-PL7 mit einem Live-Guide. Dieser Live Guide zum Beispiel erlaubt, Einstellungen intuitiv über eine verschiebbare Skala auf dem LCD anzupassen und die Auswirkungen in Echtzeit noch vor dem Auslösen zu überprüfen. Neben 14 Art Filter, einschließlich der neuen Filter „Vintage“ und „Partielle Farbe“, lassen sich selbst anspruchsvolle Effekte wie  Hintergrundunschärfe (Bokeh) mit dem Live Guide einstellen.

 

Die E-PL7 präsentiert sich in einem Retro-Body aus Metall und erlaubt die Verwendung von bis zu 65 unterschiedlichen Olympus Objektiven. Hinter der Optik arbeitet ein 4/3'' Live MOS Sensor mit einer effektiven Bildauflösung von 16,1 Megapixeln. Gespeichert werden die Fotos und FullHD-Videos auf SD- oder SDHC-Speicherkarten.

 

Ab September 2014 soll die Kamer in den folgenden Varianten im Handel erhältlich sein:
 

  • E-PL7 Gehäuse: 399,- €
  • E-PL7 Kit inkl. M. ZUIKO.DIGITAL 14-42 mm 1:3.5-5.6 II R: 499,- €
  • E-PL7 Kit inkl. M. ZUIKO.DIGITAL ED 14-42 mm 1:3.5-5.6 EZ Pancake-Zoom: 599,- €

 

Zum Datenblatt der PEN-E-PL7