Canon kündigt auf der CES 2013 vier weitere Digitalkameras an und erweitert mit der IXUS 140, der PowerShot A3500 IS, der PowerShot A2600 und der PowerShot A1400 sein Kompaktkamera-Portfolio um vier weitere Einsteigerkameras.

Die neuen Modelle sind mit 16,0 Megapixel Sensoren ausgestattet und sollen - in Kombination mit dem Canon DIGIC 4 Prozessor - detailreiche, farbintensive und realistische Aufnahmen erzeugen.

Alle vier Kameras verfügen über Weitwinkelobjektive mit einer Anfangsbrennweite von 28mm. Die neuen PowerShot Modelle verfügen über einen 5fach optischen Zoom, die IXUS 140 ist sogar mit einem 8fach optischen Zoom ausgestattet.

Wie auch schon die PowerShot N, verfügen die neue IXUS 140 und PowerShot A3500 IS über integrierte WLAN-Module. Über die kostenlose Canon CameraWindow App sollen die neuen Kameras kabellos mit kompatiblen iOS und Android™ Smartphones oder Tablets verbunden werden können, um Bilder oder Movies – auch unterwegs – dorthin zu senden oder direkt in soziale Netzwerke wie Facebook® einstellen zu können.

Die Ixus 140 soll für 189,- Euro, die PowerShot A2600 für 129,- Euro und die PowerShot A1400 für 119,- Euro ab Ende Februar 2013 im Handel erhältlich sein
Anfang März 2013 folgt dann die PowerShot A3500 IS für 159,- Euro.

Datenblatt Canon Ixus 140
Datenblatt Canon PowerShot A3500 IS
Datenblatt Canon PowerShot A2600
Datenblatt Canon PowerShot A1400