Photopia Hamburg LogoVier Tage Messe, Vier Tage Informationen, Ausstellungen, Vorträge und Content.
Vier Tage lang eine Messe die die Meinungen spaltet. Von super bis lohnt sich nicht oder einfach zu teuer ist jede Meinung vertreten.
In den zwei Messehallen wurde aus 3500 Containern, echtem Rasen, Foto Sets in Containern, übergroßen Bildern von der Decke, großen Bühnen von Christian Popkes eine eigene Photowelt geschaffen.


An Vier Tagen wurde der Photoszene einiges aber nicht übermäßig viel geboten.
Große Hersteller präsentierten Ihre Kameras, Zubehör Hersteller und Händler das Sortiment, alles live zum Anfassen und ausprobieren.
Der Szene bekannte Photografen wie Martin Krolop (K&G), Frank Fischer (FF-Fotoschule), Michael Ziegann, Thomas Adorff und andere informierten das Publikum live auf den Bühnen oder bei Workshops und auf Fotowalks.

Auch ganz Große der Photografie wie Rankin, Kristian Schuller oder Joachim Baldauf hielten informative Vorträge im aufpreispflichtigen Creative Content Conference Bereich. Für Content Jäger gab es viel zu fotografieren und Möglichkeiten Selfies zu schießen. Auf Instagram kann man unter "@photopia_ham" die Eindrücke nacherleben. Für mich war nicht eindeutig zu erkennen wen diese Messe ansprechen sollte. Den Influencer, den Hobby Fotografen oder den Profi, für jeden gab es ein wenig. Auf der Freifläche gab es Basketball Aktion bei lauter Musik, drinnen gab es Zonen zum Networken mit Freunden, oder man konnte wie Bond an Containern von der Decke an runterlaufen.

Manches hätte ich mir zusätzlich gewünscht, ein breiteres Angebot an Workshops auf dem Messegelände zu Zeiten wo auch Berufstätige können. Anderes war für mich uninteressant, zu abgehoben oder zu speziell.

Verpflegungstechnisch hat man das Preisniveau der gehobenen Gastro getroffen, Fischbrötchen und ne Cola für 12€ empfand ich schon als reichlich teuer.
Gefallen hat es mir, keine Frage. Ich habe viele Eindrücke mitgenommen, Freunde, Bekannte sowie andere Photobegeisterte zum Plauschen und Networken getroffen.

Aber verbindlich sagen ob Top oder Flop, das kann ich nicht, das muss jeder für sich selbst entscheiden.
Wen diese Art der Messe anspricht, sollte sich den 21. bis 24. September 2023 für die nächste PHOTOPIA Hamburg im Kalender vormerken.