Abbildung zeigt das Ultra-Weitwinkel-Zoomobjektiv FUJINON GF20-35mmF4 R WRMit dem FUJINON GF20-35mmF4 R WR stellt Fuji jetzt ein Ultra-Weitwinkel-Zoomobjektiv für die spiegellosen Systemkameras der FUJIFILM GFX Serie vor. Das GF20-35mmF4 R WR bietet einen Zoombereich von 20 bis 35 mm (äquivalent zu 16 bis 28 mm KB) und eignet sich somit optimal für die Landschafts- und Architekturfotografie.

Der optische Aufbau der Optik umfasst 14 Elemente in zehn Gruppen. Drei asphärische, eine asphärische ED- und drei ED-Linsen sollen dabei  Verzeichnung und Farbfehler (chromatische Aberrationen) effektiv verringern. Die Linsenoberflächen sind zusätzlich mit der von FUJIFILM entwickelten Nano GI-Vergütung veredelt. Diese Hightech-Beschichtung ändert den Brechungsindex des einfallenden Lichts, um Reflexionen und Streulicht im Inneren zu vermeiden, die zu sogenannten Geisterbildern und Blendenflecken führen. Die nach innen gewölbten Linsenoberflächen werden in einem speziellen Verfahren beschichtet, das sich durch einen besonders gleichmäßigen Auftrag und damit eine hochgradige Wirksamkeit der Beschichtung auszeichnen soll.

Obwohl es sich um ein Ultra-Weitwinkel-Zoom handelt, wiegt das Objektiv lediglich 725 Gramm und ist gerade einmal 112,5 mm lang. Der Innenzoom-Mechanismus sorgt dafür, dass das Gehäuse seine kompakten Abmessungen auch beim Zoomen beibehält. Die Optik verfügt ferner über ein 82-mm-Filtergewinde, was den Einsatz von Filtern erlaubt.

Der Tubus der Optik ist zum Schutz gegen Feuchtigkeit und Staub an zwölf Stellen wetterfest abgedichtet worden, was zugleich die Einsatzfähigkeit bei Kälte bis minus 10 Grad garantieren soll. Die Frontlinse ist mit einer wasser- und schmutzabweisenden Fluor-Vergütung versehen, die leicht zu reinigen sein soll.

Das FUJINON GF20-35mmF4 R WR soll ab Ende September 2022 zu einem Preis von 2.799,- Euro (UVP) im Handel erhältlich sein.