Abbildung zeigt das NIKKOR Z 400 mm 1:4,5 VR S von NikonMit dem NIKKOR Z 400 mm 1:4,5 VR S stellt Nikon ein neues Supertele-Festbrennweitenobjektiv für die Z-Serie vor. Mit dieser Optik richtet sich der Hersteller vornehmlich an Natur- und Sportfotografen, für die eine große Brennweite von Vorteil ist.

Durch eine innovative Linsenkonstruktion soll der Schwerpunkt des Objektivs näher am Kameragehäuse liegen, was das Nachführen, Schwenken und Stoppen während des fotografierens und Filmens erleichtert soll. Eine Nanokristallvergütung soll dabei Geisterbilder und Streulicht erheblich reduzieren und die Super ED-, ED- und SR-Glassorten sollen Farbfehler von der Bildmitte bis zum Bildrand korrigieren können. 

Der optischer Bildstabilisator im Objektiv soll bis zu 5,5 Blendenstufen kompensieren können, bei der Nutzung der Optik an einer Z 9 soll der  Synchro-VR eine um bis zu 6 Stufen längere Belichtungszeiten ermöglichen.

Wer noch mehr Brennweite benötigt, der kann Z -Telekonverter auch mit dieser Optik benutzen, die Reichweite wird dann auf 560 mm oder 800 mm erweitert.

Das NIKKOR Z 400 mm 1:4,5 VR S soll voraussichtlich ab Mitte Juli 2022 für 3.699,- Euro im Handel erhältlich sein.