Abbildung zeigt die Nikon Vlogging-Kamera Z 30Ganz dem Trend folgend, präsentiert Nikon mit der Z 30 seine erste Vlogging-Kamera. Mit dieser Kamera richtet sich Nikon an alle diejenigen Nutzer, die über die Ergebnisse eines Smartphones hinausgehen wollen und besser aussehende und besser klingende Vlogs erstellen und mit detailreichen Fotos begeistern möchten.

Die Nikon Z 30 kann beides - fotografieren und filmen, wobei der Schwerpunkt dieser Kamera naturgemäß auf dem Filmen liegt. So lassen sich lange Takes mit bis zu 125 Minuten  ununterbrochenem Filmmaterial aufzeichnen. Und während der Aufnahme soll ein Vollzeit-Autofokus verfügbar sein. Auch soll der integrierte Augen- und Tiererkennungs-AF beim Fotografieren und Filmen auf die Augen von Menschen, Katzen und Hunden fokussiert bleiben auch wenn sie sich kurz von der Kamera abwenden

Herzstück der Z 30 ist ein CMOS-Sensor im DX-Format mit 20,9 Megapixeln. Dieser Sensor soll detailreiche Filme und Fotos auch bei wenig Licht ermöglichen. Eine elektronische Bildstabilisierung soll dafür sorgen, dass das Filmmaterial ohne Verwacklungen aufgezeichnet werden können soll.

Für die Audioaufnahmen stehen dem Vlogger das integrierte Stereomikrofon oder ein optionales externes Mikrofon zur Verfügung, störende Umgebungsgeräusche sollen sich mit dem eingebauten Windgeräuschfilter effektiv unterdrücken lassen. 

Je nach Anforderungen lassen sich die Optiken der Kamera auch wechseln. Mit der Z 30 können NIKKOR-Z-Objektiven oder Nikon DSLR F-Bajonett-Objektive mit dem optionalen Bajonettadapter FTZ II genutzt werden.

Die Nikon Z 30 soll voraussichtlich ab Mitte Juli 2022 in verschiedenen Varianten im Handel erhältlich sein.

  • Nikon Z 30 Gehäuse: 799,00 €

  • Nikon Z 30 Kit Z DX 16-50 mm VR: 959,00 €

  • Nikon Z 30 Kit Z DX 16-50 mm VR + Z DX 50-250 mm VR: 1.219,00 €

  • Nikon Z 30 Vlogging Kit: 999,00 €


Zum Datenblatt der Nikon Z 30