Abbildung zeigt die Systemkamera Nikon Z9Nikon stellt ab sofort für die Systemkamera Z9 ein Firmware-Update auf die Version 1.10 auf den deutschsprachigen Webseite zum Download zur Verfügung. Schwerpunkt dieses ersten Updates ist hauptsächlich eine Verbesserung der Serienbildfunktion.

Mit dem Update auf die Version 1.10 werden die folgende Korrektur durchgeführt:

  •  Die Dauer von Bildserien, die im dualen Dateiformat (NEF/RAW + JPEG oder JPEG + JPEG) mit 20 Bildern/Sekunde in der Aufnahmebetriebsart “Serienaufnahme schnell” aufgenommen werden, wurde verlängert.
    • Firmware-Version “C” 1.00:
      • NEF/RAW (Hohe Effizienz★) + JPEG Basic (L): ca. 3 Sekunden *
      • JPEG in Fach 1, JPEG in Fach 2 (Fach 1: JPEG Fine (L); Fach 2: JPEG Basic (S)): ca. 3 Sekunden *
         
    • Firmware-Version “C” 1.10:
      • NEF/RAW (Hohe Effizienz★) + JPEG Basic (L): ca. 8 Sekunden *
      • JPEG in Fach 1, JPEG in Fach 2 (Fach 1: JPEG Fine (L); Fach 2: JPEG Basic (S)): ca. 8 Sekunden *

* Die Dauer der Aufnahmeserie, bevor die Bildrate sinkt. Die Zahlenangaben sind Richtwerte, die bei hauseigenen Messungen mit einem Objektiv NIKKOR Z 50mm f/1.8 S und einer Speicherkarte ProGrade Digital COBALT 1700R 325GB CFexpress erzielt wurden. Die Länge von Aufnahmeserien kann in bestimmten Situationen kürzer ausfallen, unter anderem wenn:

    • Sicherungskopie für Funktion der Karte in Fach 2 gewählt ist, oder
    • ON für Auto-Verzeichnungskorrektur gewählt ist.
       
  • Optionen, die in der Liste Kriterien für die gefilterte Wied. im Menü WIEDERGABE markiert sind, lassen sich nun auch durch Drücken des Multifunktionswählers rechts aus- oder abwählen.
     
  • Es wurde ein Problem behoben, welches bei optionalen Blitzgeräten SB-5000 die Synchronisation mit dem Verschluss verhinderte, wenn die folgenden Bedingungen allesamt zutrafen:
    • Es war eine kürzere Belichtungszeit als die Blitzsynchronzeit gewählt, wenn 1/200 s (FP-Kurzzeitsynchr.) oder 1/250 s (FP-Kurzzeitsynchr.) für Individualfunktionen Blitzsynchronzeit im Menü INDIVIDUALFUNKTIONEN eingestellt war.
    • Das SB-5000 wurde via AWL mit Funksignal unter Verwendung einer auf der Kamera montierten optionalen Funkfernsteuerung WR-R10 oder WR-R11a gesteuert.
    • Das Blitzgerät war nicht auf dem Zubehörschuh der Kamera angebracht.

 

Zum Download der Firmware für die Nikon Z9 (Link öffnet neues Fenster)

Die Installation des Firmware-Updates erfolgt natürlich auf eigenes Risiko, alternativ kann man sich auch an Nikon oder seinen Händler wenden.

Datenblatt Nikon Z9