Abbildung zeigt die Nikon NIKKOR Z 28 mm 1:2,8 FestbrennweitenoptikMit dem NIKKOR Z 28 mm 1:2,8 stellt Nikon das bisher kleinste und leichteste Vollformat-Objektiv für die Nikon-Z-Familie mit Festbrennweite vor. Der große Durchmesser des Z-Bajonetts, die Lichtstärke von 1:2,8 und die Blende mit sieben abgerundeten Lamellen ermöglichen sollen ein sanftes, natürlich wirkendes Bokeh ermöglichen. Auch verspricht die Lichtleistung der neuen Festbrennweite gute Ergebnisse auch bei schlechten Lichtverhältnissen

Ein ultraleiser Schrittmotor und die hohe Lichtausbeute des Z-Bajonetts sollen für eine schnelle, präzise und leise Fokussierung sorgen. Besonders für Videografen interessant ist, dass das „Focus Breathing“ erheblich reduziert wurde, so dass die Schärfe angepasst werden kann, ohne den Bildwinkel zu beeinflussen.

Nutzt man die neue Optik an einer Nikon-Z-Kamera mit DX-Sensor (APS-C), so entspricht der Bildausschnitt dem eines 42 mm Standard-Objektives (äquivalent FX). Somit eignet sich das Objektiv auch für die die Nikon Z fc und die Z 50.

Das NIKKOR Z 28 mm 1:2,8 soll voraussichtlich ab Mitte Dezember 2021 für 279,- EUR im Handel erhältlich sein.