Abbildung zeugt das Canon RF 14-35mm F4 L IS USM Ultraweitwinkel-Zoomobjektiv Mit dem RF 14-35mm F4 L IS USM kündigt Canon ein Ultraweitwinkel-Zoomobjektiv für das EOS R System an und erweitert damit die kompakte Baureihe der RF Trinitiy Objektive. Das RF 14-35mm F4 L IS USM verfügt über ein optisches Design mit drei UD-Linsen (Ultra-low Dispersion) und drei blankgepressten asphärischen Glaslinsen, wovon eine UD-Linse auch asphärisch ist. In Kombination mit dem von Canon entwickelten Subwavelength Structure Coating (SWC) und dem Air Sphere Coating (ASC) zur Verhinderung von Linsenreflexionen und Streulicht soll das RF 14-35mm F4 L IS USM mit außergewöhnlicher Schärfe und hohem Kontrast überzeugen können.

Der Canon Nano USM Autofokusmotor soll für einen schnellen, sanften und leisen AF-Betrieb sorgen, während die Lichtstärke von 1:4 über den gesamten Brennweitenbereich konstant bleibt, so dass beim Zoomen keine Veränderungen bei Belichtungszeit oder ISO erforderlich werden. In Kombination mit dem Bildstabilisator (IS) für 5,5 Belichtungsstufen, der sich bei Verwendung mit der Canon EOS R5 und EOS R6 auf 7 Stufen erhöht, dürften auch unter schwierigen Lichtverhältnissen scharfe Aufnahmen kein Problem darstellen.

Das RF 14-35mm F4 L IS USM verfügt über einen Objektiv-Steuerring, der eine schnelle und direkte Steuerung z. B. der Tv-, Av- und ISO-Einstellungen ohne Aufruf des Menüs ermöglichen soll. Manuelle Fokussierung soll dabei jederzeit über den Fokusring ohne Umschalten möglich sein. Außerdem verfügt die Optik über einen Witterungsschutz, der es vor Staub und schützt uns einen Einsatz bei nahezu allen Witterungsverhältnissen ermöglicht.

Das RF 14-35mm F4 L IS USM soll voraussichtlich ab September zum Preis von 1.819,- Euro (UVP) erhältlich sein.