Abbildung zeigt das Logo der photokinaNun hat es auch die ehemals größte Leitmesse des Imaging-Marktes, die photokina in Köln, getroffen und nach einer traditionsreichen Geschichte von 70 Jahren schließt diese Messe jetzt endgültig Ihre Pforten.

Nach den vielen Turbulenzen der vergangenen Jahre, rückläufigen Märkten rund um das digitale Bild, so war diese Entscheidung schon länger von vielen erwartet worden, nun ist sie Realität geworden.

Begonnen im Jahr 1950, so entwickelte sich die Messe im Laufe der Jahre zur weltweit größten Informationsveranstaltung für Foto, Video und Imaging. Im Laufe der vergangenen Jahre, parallel zu den rückläufigen Markzahlen des Imaging-Business, konnte die photokina dann doch nicht mehr die Erwartungen der Besucher und Aussteller erfüllen. Auch grundlegenden Konzeptanpassungen und Terminverlegungen waren Versuche, die nicht zu der erhofften Wende führten.

So verabschiedet sich die einst wichtigste Imaging-Leitmesse – RIP photokina, es waren tolle Zeiten mit dir...

Hier geht es zur Pressemitteilung des Koelnmesse (Link öffnet ein neues Fenster)