Abbildung zeigt Buchtitel zu Bildband „Verlassene Orte in Mitteldeutschland. Faszination Industriekultur“Urbexer lieben verlassene Ort, „normale“ Fotografen auch... Jetzt ist im Sutton Verlag der Bildband „Verlassene Orte in Mitteldeutschland. Faszination Industriekultur“ veröffentlicht worden. In diesem Bildband geht es nicht um die allgemein üblichen Lost Places, nein, hier geht es ausschließlich um alte und verlassene Industrieanlagen.

Um Alter, Verfall und die Dramatik noch zu steigern, werden alle Fotografien der Industrieanlagen in diesem Bildband ausschließlich in Schwarz-Weiß abgebildet. Der Architekturfotograf Christian Sünderwaldt dokumentiert in diesem Buch insgesamt neunzehn verschiedene Industrieanlagen, von einer verlassenen Ziegelei, einem brachliegenden Linoleumwerk, einer Chemiefabrik oder auch die Reste einer Spinnerei. Alle diese verlassenen Bauwerke, die menschenleeren Fabrikhallen und die verlassenen Büro, sie sind die Zeugnisse einstiger wirtschaftlicher Blüte zwischen Meißen, Leipzig, Zeitz und Sonneberg.

Die mehr als 100 faszinierenden Außen- und Innenaufnahmen erhalten dabei von Christian Sünderwaldt immer wieder die gleiche Aufmerksamkeit und überzeugen dabei durch eine große Liebe zum Detail. Die historischen Informationen zu jedem Lost Place werden dabei so gering wie möglich gehalten und doch vermisst man nichts an nötigen Informationen. Natürlich findet man Ortsangaben und Beschreibung/Namen der Anlage, den Rest sucht man sich dann über Google zusammen und schon kann es eigentlich auch schon losgehen. Auch gibt der Autor in der Kurzbeschreibung auch noch einen Hinweis, ob der jeweilige Lost Place noch vorhanden ist und wenn ja, in welchem Zustand man diesen erwarten kann.

Dieser Bildband ist übrigens ein Muss für alle diejenigen, die sich von dem morbiden Charme der Lost Places und den architektonischen Zeugnisse der Industriekultur gefangen nehmen lassen wollen. 

Zum Schluss noch etwas wichtiges:

  • Auch wenn vieles dem Verfall preisgegeben ist, Lost Place Fotografen hinterlassen nichts außer ihren eigenen Fußspuren, nehmen nichts mit und zerstören nichts!
     
  • An den Orten besteht in der Regel bereits Einsturzgefahr und nicht immer der Zugang erlaubt und man sollte sich vielleicht vorher eine mögliche Erlaubnis einholen .

 

Den Bildband „Verlassene Orte in Mitteldeutschland. Faszination Industriekultur“ kann man direkt hier bei Amazon bestellen.