Bild zu Absage Photoina und Zingst MesseEs war zu erwarten und auch nur eine Frage der Zeit, bis zwei wichtige Frühjahrsmessen für Fotografen und Handel abgesagt werden. Hintergrund der mehr als berechtigten Absagen ist die Entwicklung des Coronavirus (COVID-19).

So wurde zunächst das Umweltfotofestival »horizonte zingst« für 2020 mit einer knappen Erklärung abgesagt. Nach Auskunft bereite der Veranstalter jetzt das Fotofestival für 2021 vor. Das Umweltfotofestival »horizonte zingst« soll dann im kommenden Jahr vom 29.05. - 06.06.2021 stattfinden.

Anders die Mitteilung der Köln Messe. Seit die Veranstalter den Veranstaltungsrhythmus von zwei auf ein Jahr verkürzt und vom Herbst in das Frühjahr verlegt hat, steht die photokina anscheinend unter keinem guten Stern. So auch nicht in diesem Jahr…

Im Anbetracht der aktuellen Situation hat sich die Koelnmesse GmbH dazu entschlossen, die ursprünglich vom 27. bis 30. Mai 2020 geplante photokina 2020 abzusagen. Hintergrund sind auch hier die Gesundheitssorge dank des Coronavirus. Die (derzeit noch) internationale Leitmesse für Foto, Video und Imaging soll das nächste Mal vom 18. bis 21. Mai 2022 stattfinden.

Spannend aber ist der neu benannte Termin der photokina, die jetzt erst in Frühjahr 2022 stattfinden solle, also erst in zwei Jahren. Begründen tut dies die Messeleitung mit „… Blick auf die Bewegung des Imagingmarktes und deren Dynamik…“ sowie durch die „…allgemeine wirtschaftliche Entwicklung sowie zahlreiche Neuterminierungen im globalen Messekalender die Ressourcen unserer Kunden 2021 bereits stark strapaziert werden…“.  Anders formuliert, es gibt für die photokina derzeit keine Möglichkeit, dem Fotomarkt gerecht werden zu können, bzw. ist das Interesse an dieser Messe bedauerlicherweise schon zu stark zurück gegangen. Hoffen wir einmal, dass es die photokina 2022 dann auch noch geben wird und es nicht irgendwann dann doch heißt, dass diese Messe Ihren Betrieb mangels Nachfrage eingestellt hat…