Abbildung zeigt die Vollformat Systemkamera Nikon Z7Nikon stellt Firmware-Updates für die Z-Serie Kameras Z7, Z6 und Z50 auf der deutschsprachigen Webseite kostenlos zum Download zur Verfügung. Dabei fallen die Updates für die Z6 und Z7 deutlich umfassender aus, als bei der Z50 und man sollte diese Updates durchaus in Erwägung ziehen.

Nikon Z7 Update auf Version 3.00:

  • ProGrade und Lexar CFexpress-Speicherkarten (Typ B) werden nun unterstützt. Weitere Informationen finden Sie auf der Nikon-Website für Ihr Land oder Ihre Region.
  • Die Individualfunktion a4 (Gesichts-/Augenerk.-AF (Auto)) bietet jetzt eine Option Tiererkennung, die Hunde und Katzen zu den Motiven hinzufügt, die von dem Gesichts- und Augenerkennungs-Autofokus unterstützt werden. Dadurch kann die Kamera nun die Gesichter und Augen von Hunden und Katzen erkennen und darauf scharfstellen. Die Gesichtserkennung für Tiere (jedoch nicht die Augenerkennung) ist auch im Video-Modus verfügbar.
  • Die Funktion der Motivverfolgung (verfügbar, wenn Autom. Messfeldsteuerung für AF-Messfeldsteuerung gewählt ist) wurde folgendermaßen verbessert:
    • - Die Motivverfolgung lässt sich nun mittels der Fn1- oder Fn2-Taste an der Kamera oder der Fn1- oder Fn2-Taste am Objektiv starten. Zunächst muss die Motivverfolgung dem Bedienelement mithilfe der Individualfunktion f2 (Benutzerdef. Funktionszuweis.) in Gruppe f (Bedienelemente) des Menüs INDIVIDUALFUNKTIONEN oder Individualfunktion g2 (Benutzerdef. Funktionszuweis.) zugewiesen werden.
    • - Das Verhalten der Kamera beim Beenden der Motivverfolgung durch Drücken der AF-ON-Taste oder Drücken des Auslösers bis zum ersten Druckpunkt, wenn AF-C (kontinuierlicher Autofokus) und Motivverfolgung im Foto-Modus aktiviert sind, wurde dem Verhalten der Option 3D-Tracking von DSLR-Kameras angeglichen.
  • Die Individualfunktion f2 (Benutzerdef. Funktionszuweis.) in Gruppe f (Bedienelemente) des Menüs INDIVIDUALFUNKTIONEN bietet jetzt eine Option Funktionstaste (Fn2) des Objektivs, mit der sich die Funktionsweise der Taste L-Fn2 an bestimmten Objektiven mit Z-Bajonettanschluss wählen lässt (Stand 12. Februar 2020, nur NIKKOR Z 70–200 mm 1:2,8 VR S).
  • Der Fokusbegrenzungsschalter an bestimmten Objektiven mit Z-Bajonettanschluss wird nun unterstützt (Stand 12. Februar 2020, nur NIKKOR Z 70–200 mm 1:2,8 VR S).
  • Das Ansprechverhalten beim Umschalten auf manuelle Fokussierung durch Drehen des Fokussier- oder Einstellrings eines Z-Bajonett-Objektivs im Autofokusmodus wurde optimiert. Beachten Sie, dass der Einstellring in diesem Zusammenhang nur funktioniert, wenn ihm die Funktionsweise Fokus (M/A) zugewiesen wurde.
  • Die folgenden Probleme wurden behoben:
    • - Wenn Sucherhelligkeit manuell eingestellt war, konnte das Aufwecken der Kamera aus dem Standby manchmal zu einer Änderung der Helligkeit führen.
    • - iOS-Geräte mit iOS 13 zeigten manchmal eine Aufforderung für das Koppeln per Bluetooth an, obwohl der Kopplungsvorgang abgeschlossen war.
    • - Manchmal erschienen waagrechte Linien in Fotos.
    • Informationen über die Lizenz für die Open-Source-Software, die im NVM Express Treiber der Kamera enthalten ist, finden Sie unter “BSD License (NVM Express Driver)”.

 

Download der Firmware für die Z7 (öffnet neues Fenster)

 

 

Nikon Z6 Update auf Version 3.00:

  • ProGrade und Lexar CFexpress-Speicherkarten (Typ B) werden nun unterstützt. Weitere Informationen finden Sie auf der Nikon-Website für Ihr Land oder Ihre Region.
  • Die Individualfunktion a4 (Gesichts-/Augenerk.-AF (Auto)) bietet jetzt eine Option Tiererkennung, die Hunde und Katzen zu den Motiven hinzufügt, die von dem Gesichts- und Augenerkennungs-Autofokus unterstützt werden. Dadurch kann die Kamera nun die Gesichter und Augen von Hunden und Katzen erkennen und darauf scharfstellen. Die Gesichtserkennung für Tiere (jedoch nicht die Augenerkennung) ist auch im Video-Modus verfügbar.
  • Die Funktion der Motivverfolgung (verfügbar, wenn Autom. Messfeldsteuerung für AF-Messfeldsteuerung gewählt ist) wurde folgendermaßen verbessert:
    • - Die Motivverfolgung lässt sich nun mittels der Fn1- oder Fn2-Taste an der Kamera oder der Fn1- oder Fn2-Taste am Objektiv starten. Zunächst muss die Motivverfolgung dem Bedienelement mithilfe der Individualfunktion f2 (Benutzerdef. Funktionszuweis.) in Gruppe f (Bedienelemente) des Menüs INDIVIDUALFUNKTIONEN oder Individualfunktion g2 (Benutzerdef. Funktionszuweis.) zugewiesen werden.
    • - Das Verhalten der Kamera beim Beenden der Motivverfolgung durch Drücken der AF-ON-Taste oder Drücken des Auslösers bis zum ersten Druckpunkt, wenn AF-C (kontinuierlicher Autofokus) und Motivverfolgung im Foto-Modus aktiviert sind, wurde dem Verhalten der Option 3D-Tracking von DSLR-Kameras angeglichen.
  • Die Individualfunktion f2 (Benutzerdef. Funktionszuweis.) in Gruppe f (Bedienelemente) des Menüs INDIVIDUALFUNKTIONEN bietet jetzt eine Option Funktionstaste (Fn2) des Objektivs, mit der sich die Funktionsweise der Taste L-Fn2 an bestimmten Objektiven mit Z-Bajonettanschluss wählen lässt (Stand 12. Februar 2020, nur NIKKOR Z 70–200 mm 1:2,8 VR S).
  • Der Fokusbegrenzungsschalter an bestimmten Objektiven mit Z-Bajonettanschluss wird nun unterstützt (Stand 12. Februar 2020, nur NIKKOR Z 70–200 mm 1:2,8 VR S).
  • Das Ansprechverhalten beim Umschalten auf manuelle Fokussierung durch Drehen des Fokussier- oder Einstellrings eines Z-Bajonett-Objektivs im Autofokusmodus wurde optimiert. Beachten Sie, dass der Einstellring in diesem Zusammenhang nur funktioniert, wenn ihm die Funktionsweise Fokus (M/A) zugewiesen wurde.
  • Die folgenden Probleme wurden behoben:
    • - Wenn Sucherhelligkeit manuell eingestellt war, konnte das Aufwecken der Kamera aus dem Standby manchmal zu einer Änderung der Helligkeit führen.
    • - iOS-Geräte mit iOS 13 zeigten manchmal eine Aufforderung für das Koppeln per Bluetooth an, obwohl der Kopplungsvorgang abgeschlossen war.
    • Informationen über die Lizenz für die Open-Source-Software, die im NVM Express Treiber der Kamera enthalten ist, finden Sie unter “BSD License (NVM Express Driver)”.

 

Download der Firmware für die Z6 (öffnet neues Fenster)

 

 

Nikon Z50 Update auf Version 1.10:

  • Die Fokusbegrenzungsschalter, die an bestimmten Objektiven mit Z-Bajonettanschluss vorhanden sind, werden nun unterstützt (Stand 12. Februar 2020, nur NIKKOR Z 70–200 mm 1:2,8 VR S). Die Fn2-Taste am Objektiv wird nicht unterstützt.
  • Filmaufnahmen im Selbstporträt-Modus werden jetzt mit AF-F (permanenter Autofokus) aufgenommen, ungeachtet der für den Autofokusmodus gewählten Option.

 

Download der Firmware für die Z50 (öffnet neues Fenster)

 

 

Die Installation der Firmware-Updates erfolgt natürlich auf eigenes Risiko, alternativ kann man sich auch an Nikon oder seinen Händler wenden.