Abbildung zeigt die Vollformatkamera Nikon Z7Nikon hat die Einführung der Videoausgabe im RAW-Format für die spiegellosen Vollformatkameras Z 7 und Z 6 angekündigt.
Damit das Update für die Videoausgabe im RAW-Format erfolgen kann, muss vorher die Firmware beider Kameramodelle mit eine Firmware-Upgrade auf die Version 2.20 erfolgen.

Mit dem Update auf die Version 2.2.0 erfolgt vorab die folgende Ergänzung:

  • Speicherkarten Sony CFexpress Typ B werden nun unterstützt.

 

Zum Download der Firmware-Version 2.20 für die Z 7


Zum Download der Firmware-Version 2.20 für die Z 6

 

Anschließend kann die Unterstützung für die RAW-Videoausgabe auf Kameras der Serien Z 7 und Z 6 an einem Nikon Service Point installiert werden. Dieser Service ist für alle Nikon Z 6-Kameras kostenlos, die mit einem Z 6 Essential Film Kit erworben wurden. Ansonsten, so wurde beiläufig in einer Fußnote erwähnt, sollen für die RAW Aktivierung Gebühren in Höhe von 199 € anfallen.

Nach dem Update kann dann die direkte Ausgabe von RAW-Videodaten über HDMI an einen externen Atomos Ninja V-Rekorder erfolgen. Die Videodaten werden als ProRes RAW aufgezeichnet, sodass die Farbtreue erhalten und helle sowie dunkle Bildbereiche optimiert werden sollen.