Abbildung zeigt die Olympus E‑M1X Olympus stellt Firmwareupdates für die E‑M1 Mark II und für die E‑M1X kostenlos auf der deutschsprachigen Webseite zum Download zur Verfügung.
Die Firmware wird über den OLYMPUS Digital Camera Updater aktualisiert.

 

Firmware-Update für E‑M1 Mark II auf die Version 3.0

Folgende Funktionen wurdenmit der Version 3.0 zum aktuellen Leistungsumfang hinzugefügt:

  • C-AF+MF zum AF-System
  • 5×5 zum AF-Feldmodus
  • Modus C-AF-Zentralstart und Modus C-AF-Zentralpriorität
  • Serienaufnahme Priorität und Detail Priorität zur Verarbeitung bei niedrigen ISO-Empfindlichkeiten bei der Aufnahme von Fotos
  • L100 zur ISO-Empfindlichkeitseinstellung
  • „OM-Log400“ zum Videobildmodus
  • Sofortfilm zu Art Filter
  • Priorität Bildfrequenz zu LV-Erweiterung 2
  • Es ist jetzt möglich, für Focus Stacking-Aufnahmen die Anzahl der Einzelbilder zwischen 3 und 15 zu wählen.

 

Folgende Verbesserungen wurden vorgenommen:

  • Verbesserte AF-Leistung.
  • Höhere Fotoqualität.
  • Jetzt können während des Speicherns auf einer Karte Bilder wiedergegeben und Einstellungen geändert werden.
  • Eine Funktion zum Auswählen mehrerer Bilder wurde hinzugefügt.

 

 Folgende neue Funktionen wurden hinzugefügt:

·         Funktion Antiflimmer-Aufnahme

·         Jetzt können in Olympus Workspace RAW-Daten in hoher Geschwindigkeit verarbeitet werden, indem der Bildprozessor der Kamera verwendet wird.

 

 
 
 

Firmware-Update für E‑M1X auf die Version 1.1

  • Jetzt können in Olympus Workspace RAW-Daten in hoher Geschwindigkeit verarbeitet werden, indem der Bildprozessor der Kamera verwendet wird. 

 

 
 

 

Die Installation des Firmware-Updates erfolgt natürlich auf eigenes Risiko, alternativ kann man sich auch an Olympus oder seinen Händler wenden.