Abbildung zeigt die Kompatkamera Sony RX0 IISie hat wieder fast die Abmessungen einer Actionkamera, die neu vorgestellte RX0 II. Sony hingegen positioniert diese lieber als eine kompakte Digitalkamera. Premium –Kamera nennt Sony den Edelzwerg, der im Gegensatz zur ersten Generation in so einigen Punkten noch einmal verbessert wurde.

Auffallend neu an der RX0 II ist das um bis zu 180 Grad nach hinten und bis zu 90 Grad nach vorn neigbare LC-Display, das sogar unter Wasser funktionierten soll.  Zusätzlich wurde der Kamera nun auch eine Bildstabilisierung im Videomodus spendiert.

Verbessert wurde - so Sony -  der Augenautofokus, der die kleine Kamera nun auch für die Portrait-Fotografie nutzbar machen soll. Außerdem sollen Geschwindigkeit, Genauigkeit und Bedienung des Autofokus weiter verbessert worden sein. Auch wurde der BIONZ X Bildprozessor überarbeitet, der eine im Vergleich zum Vorgänger eine erweiterte Farbwiedergabe einschließlich natürlicher Hauttöne ermöglichen soll.

Geblieben ist das Herzstück der Kamera, der 1.0 Zoll große Exmor RS CMOS-Bildsensor mit 15,3 Megapixeln und das ZEISS Tessar T* 24 Millimeter Objektiv. Wie auch schon das Vorgängermodell, so soll auch die neue RX0 II bis zu zehn Meter Tiefe wasserfest, staubresistent, bis zu zwei Meter stoßfest und bruchsicher (bis zu 200 Kilopond) sein.

 

Das RX0 II Kit von Sony mit VCT-SGR1 und Halterung soll dann ab Mai 2019 für 800,- Euro im Handel erhältlich sein.

Zum Datenblatt der Sony RX0 II