Abbildung zeigt das NIKKOR Z 24–70 mm 1: 2,8 S Standard-Zoomobjektiv Mit dem NIKKOR Z 24–70 mm 1: 2,8 S Standard-Zoomobjektiv stellt Nikon das erste Objektiv der so genannten „Trinity“- Objektive für die Nikon Z-Systemkameras vor.

Die Optik verfügt über 17 Linsenelemente in 15 Gruppen und ist mit einer ARNEO- und Nanokristallvergütung beschichtet, was zu einer Reduzierung von Geisterbildern und Streulicht führen soll.

Eine konstante Blende 1:2.8 über den gesamten Brennweitenbereich sorgt nicht nur für genug Licht, sondern soll in Kombination mit den neun abgerundeten Lamellen auch noch für ein schönes Bokeh sorgen.

Das NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S ist umfassend abgedichtet gegen Witterungseinflüsse und soll ab Mitte April 2019 für 2.499,- Euro im Handel erhältlich sein.

 

Technische Daten – NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S

  • Typ: Nikon-Z-Bajonett
  • Format: FX-Format (Vollformat)
  • Brennweite: 24–70 mm
  • Lichtstärke: 1:2,8
  • Kleinste Blende: 22
  • Optischer Aufbau: 17 Linsen in 15 Gruppen (einschließlich 2 ED-Glas-Linsen, 4 asphärische Linsen, Linsen mit Nanokristall- und ARNEO-Vergütung; Front- und Rücklinse mit Fluorvergütung)
  • Bildwinkel: FX-Format: 84 ° bis 34 °20 ', DX-Format: 61° bis 22 °50 '
  • Brennweitenskala: Millimeterskala (24, 28, 35, 50, 70)
  • Fokussiersystem: Innenfokussierung
  • Naheinstellgrenze: 0,38 m ab Sensorebene in allen Zoompositionen
  • Maximaler Abbildungsmaßstab: ca. 1:4,5
  • Anzahl der Blendenlamellen: 9 (Blendenöffnung mit abgerundeten Lamellen)
  • Vergütung: Nanokristallvergütung, Fluorvergütung, ARNEO-Vergütung
  • Filterdurchmesser: 82 mm (P = 0,75 mm)
  • Durchmesser x Länge (ab Bajonettauflage): ca. 89 x 126 mm
  • Gewicht: ca. 805 g
  • Autofokus: Ja
  • Innenfokussierung: Ja
  • Fokussierung: Autofokus, manueller Fokus
  • Mitgeliefertes Zubehör: Objektivfrontdeckel mit Schnappverschluss LC-82B (82 mm), hinterer Objektivdeckel LF-N1, Bajonett-Gegenlichtblende HB-87, Objektivbeutel CL-C2