Abbildung zeigt die Actioncam Sony Alpha 9

 

Sony stellt jetzt auf seinem Webserver ein Firmware-Update für die Vollformatkamera Alpha 9 (ILCE-9) zum kostenlosen Download zur Verfügung. Mit dem Firmware-Update erfolgt bei der Alpha 9 das Update auf die Ver. 4.00.

Mit dem Firmware-Update reagiert Sony auf die Wünsche vieler professioneller Fotografen und ermöglicht es, nun mit der Alpha 9 Bilder ohne Umwege per FTP-Upload weitersenden.

 

Mit dem Update auf die Version 4.00 erfolgen bei der Systemkamera Alpha 9 die folgenden Verbesserungen:

  1. Neue Funktionen für die Bildübertragungsfunktion per FTP hinzugefügt
    • Fotos können selbst während Übertragungsvorgängen aufgenommen und angesehen werden

    • Die folgenden FTP-Übertragungsfunktionen wurden hinzugefügt

    • Sie können das Übertragungsziel einschränken, wie z. B. geschützte Bilder oder nicht-übertragene Bilder, und die entsprechenden Bilder als Gruppe übertragen.
      • Sie können ein wiedergegebenes Bild übertragen, indem Sie eine zugewiesene programmierbare Taste drücken.
      • Sie können Bilder während der Aufnahme automatisch übertragen.
      • Sie können zwischen verschiedenen Zieldateiformaten bei der Übertragung von Bildern an einen FTP-Server wählen, die im RAW- und JPEG-Format aufgenommen wurden.

      Neue Funktionen wurden der Zielordnerkonfiguration hinzugefügt:
    •  
      • Es können bis zu neun FTP-Server registriert werden.
      • Neue Optionen zum Konfigurieren des Zielordners auf dem FTP-Server auf eine flexiblere Art:
      • * Bilder können an einen bestimmten Ordner übertragen werden.
        * Jedem Kartensteckplatz kann ein Zielordner zugewiesen werden.
        * Die Ordnerkonfiguration kann so eingestellt werden, das diese zur in die Kamera eingelegten Speicherkarte passt.


  2. Sonstiges
    Verbessert die Stabilität der Kamera

 

 

Download der Firmware 4.00 für die Sony Alpha 9 (ILCE-9) für Mac

Download der Firmware 4.00 für die Sony Alpha 9 (ILCE-9) für Windows

 

Die Installation des Firmwareupdates erfolgt natürlich auf eigenes Risiko, alternativ kann man sich auch an Sony oder seinen Händler wenden.