Definition:

Die Auflösung (auch: Resolution) ist ein Maß für die vertikale und horizontale Dichte eines digitalen Bildes. Das Maß wird in Bildpunkten bzw. Pixel angegeben. Je höher die Auflösung für ein Bild oder Druck ist, desto besser ist der optische Eindruck für das Bild.

 

Den Begriff des "Auflösungsvermögens" kennt mal auch aus der herkömmlichen Fotografie. Auch hier wird von unterschiedlichen Auflösungen gesprochen: Hochempfindliche Filme sind "grobkörniger" und haben somit ein geringeres Auflösungsvermögen als Filme mit einer niedrigeren Empfindlichkeit. Die Auflösung von normale konventionellen KB-Filmen liegt bei ca. 10 mio. Bildpunkten und mehr. Allerdings möchte ich an dieser Stelle ein kleine Einschränkung vornehmen: Die Anordnung der lichtempfindlichen Silberhalogenide ist nicht, im Gegensatz zu einem CCD-Chip der Digitalkamera, in einer regelmäßigen Matrix angeordnet. 

Die Anforderungen und Qualitätsansprüche von digitalen Bildern richten sich nach den einzelnen geforderten Begebenheiten.Derzeit sind folgende Auflösungen in digitalen Kameras zu finden, die Angaben der Bildauflösung können allerdings leicht variieren:

320 x 240 = 76.800
640 x 480 = 307.200
1024 x 768 = 786.432
1280 x 960 = 1.3 Mio
1600 x 1200 = 2.1 Mio
2048 x 1535 = 3.3 Mio.
2.272 x 1.704 = 4.1 Mio.
2.560 x 1.920 = 5.0 Mio.
2.816 x 2.112 = 6.0 Mio
3.264 x 2.448 = 8.0 Mio
3.648 x 2.736 = 10.0 Mio.
4.000 x 3.000 = 12.0 Mio
4.288 x 3.216 = 14.0 Mio
4.608 x 3.456 = 16.0 Mio
4.896 x 3.672 18.0 Mio
5.472 x 3.648 = 20.0 Mio
     
Stand 2013