GPS - Global Positioning System:

Das GPS, offiziell NAVSTAR GPS, ist ein globales Navigationssatellitensystem zur Positionsbestimmung und Zeitmessung.
Das System wurde seit den 1970er-Jahren vom US-Verteidigungsministerium entwickelt und löste ab etwa 1985 das veraltetete Satellitennavigationssystem der US-Marine ab. Der ursprüngliche und zentrale Einsatz diente zunächst militärischen Zwecken.
Die zivile Nutzung wurde zwar auch ermöglicht, aber mittels einer künstlichen Signalverschlechterung war eine Zielungenauigkeit von bis zu 100m auf das Ziel üblich. Erst seit der Abschaltung der künstlichen Signalverschlechterung (Selective Availability) im Mai 2000 wurde auch für die zivile Nutzung eine Ortungsgenauigkeit in der Größenordnung von 10 Meter sichergestellt.


Mittlerweile hat GPS sich als das weltweit wichtigste Ortungsverfahren etabliert und wird in Navigationssystemen weitverbreitet genutzt. Hinzugekommen ist 2009 die Nutzung von GPS im Bereich der Fotografie, auch als Foto-Verortung oder Geotagging bezeichnet.

Anmerkung: Die offizielle Bezeichnung ist „Navigational Satellite Timing and Ranging - Global Positioning System“ (NAVSTAR-GPS).

Quelle: Wikipedia
 

[Startseite Geotagging]    [Anwendung des Geotagging]    [Technik des Geotaggings]