Abbildung zeigt Sony SEL18135 Kompaktzoom für die α6000 KamerafamilieMit dem SEL18135 stellt Sony ein neues und kompaktes Zoom-Objektiv für Kameras mit E-Bajonett (E-Mount) vor. Das neue Objektiv für APS-C Kameras hat einen Brennweitenbereich von 18 bis 135 Millimetern bei Blende F3,5 – 5,6 und verfügt über die optische Bildstabilisierung „Optical SteadyShot“.

Der Brennweitenbereich von 18 bis 135 mm für APS-C entspricht dabei 27 bis 202,5 mm im Vollformat und mit den geringen Abmessungen von 67,2 x 88 Millimetern und einem Gewicht von nur 325 Gramm präsentiert sich diese Optik in einer sehr kompakten und leichten Bauweise. Der 7,5-fache optische Zoom und die kompakte Bauweise machen das Objektiv zu einem Universalbegleiter für Porträtfotografie, Landschafts-, Natur- und Reiseaufnahmen.

Bei der kompakten Bauweise setzt Sony auf eine Konstruktion mit einem asphärischen Glas und zwei ED-Gläsern (Extra-low Dispersion) die zu einer Minimierung von Abbildungsfehlern führen sollen. Der Linearmotor soll dabei schnell, präzise und leise arbeitet und somit so für einen soliden und zuverlässigen Autofokus sorgen, was besonders bei Videoaufnahmen von Vorteil ist.

Mit der maximalen 0,29-fachen Vergrößerung und dem Mindestfokusabstand von 45 Zentimetern sollen Nahaufnahmen mit einem schönem Bokeh oder Unschärfe-Effekten im Hintergrund möglich sein, was besonders für Makroaufnahmen von Vorteil ist.

Ab Februar 2018 soll die Sony SEL18135 Optik für 650,- Euro im Handel erhältlich sein.