Abbildung zeigt Leica DG Elmarit 200mm / F2.8 / Power O.I.S. von Panasonic Mit dem Leica DG Elmarit 200mm / F2.8 / Power O.I.S. präsentiert Panasonic sein erstes lichtstarkes Superteleobjektiv mit Festbrennweite. Durch die Micro-FourThirds Brennweitenverlängerung erreicht das Objektive eine Brennweite von 400mm (KB), die über den mitgelieferten 1,4x Telekonverter auf eine Brennweite auf 560mm (KB bei F4.0) erweitert werden kann.

Der Hersteller sieht den Haupteinsatz des „Leica DG Elmarit 200mm“ dabei bei Tier- oder Sportaufnahmen.

Das Leica-Objektiv verfügt über 15 Linsen in 13 Gruppen, darunter zwei UED-Linsen. Die UED-Linsen sollen dabei für eine besonders hohe Auflösung sowie Kontrast bis an den Rand sorgen und wirkungsvoll Verzeichnung und chromatische Aberration verhindern können.Ausgestattet mit einem dreifachen Linearmotorsystem und einer Sensoransteuerung mit bis zu 240fps soll es einen sehr schnellen und hochpräzisen Kontrast-Autofokus für Foto- und Videoaufnahmen bieten.

Die robuste, staub- und spritzwassergeschützte Konstruktion ist zusätzlich frostsicher bis zu -10 Grad Celsius und soll somit auch unter rauen Bedingungen zum Einsatz kommen können.

Das neue LEICA DG Objektiv soll ab Dezember 2017 im Handel erhältlich sein, der Preis steht derzeit noch nicht fest.

 

Technische Daten

  • Anschluss:  Micro-FourThirds-Bajonett
  • Bildwinkel diagonal: 6.2°
  • Brennweite: 200mm (KB: 400mm)
  • Lichtstärke: F2.8
  • Kleinste Blende: f/22
  • Blendenaufbau:  9 Lamellen
  • Kürzeste Entfernung:  1,15m
  • Abbildungsmaßstab:  max. 0,2x (entsprechend 0,4x KB)
  • Objektivkonstruktion:  15 Linsen in 13 Gruppen (2 UED Linsen, Nano Oberflächenvergütung)
  • Robustheit: Staub-/ Spritzwasser-/ Kälteschutz
  • Fokussierung: Linearmotor
  • Filterdurchmesser: 77mm
  • Durchmesser x Länge:  8,8 cm Ø x 17,4 cm (Vorderkante bis Bajonettauflagefläche)
  • Gewicht: ca. 1.245g
  • Standard-Zubehör: Frontdeckel, Rückdeckel, Streulichtblende, Stativadapter, 1,4x Telekonverter, Tragebeutel