Abbildung zeigt den Rollei Profiblitz HS Freeze 6 Mit dem HS Freeze 6 präsentiert Rollei jetzt einen akkubetriebenen Profiblitz, der die Bedürfnisse anspruchsvoller Fotografen erfüllen soll und dabei gleichermaßen als Studioblitz sowie als mobiler Blitz für Outdoor-Aufnahmen eingesetzt werden kann.

Eine Neuheit bei dieser Kategorie von professionellen Blitzen ist das nach IPX3 Norm geschütze Aluminiumgehäuse, das den Blitz HS Freeze 6 vor Spritzwasser, Sand und Staub schützt soll (der Schutz betrifft nur das Aluminium-Gehäuse, ausgenommen die Blitzvorderseite/Blitzröhre).

Mit einer Blitzleistung mit bis zu 600 Wattsekunden sollen sich mit dem auswechselbaren, wiederaufladbaren Lithium-Ionen Akku (14,8 V/6Ah) bis zu 500 Blitzauslösungen realisieren lassen. Eine weitere Besonderheit ist die kurze Blitzladezeit von etwa 1,9 Sekunden. Mit der Blitzleistung von 600 Ws erreicht der Blitz die Leitzahl 80 (bei ISO 100, 2 Meter und Reflektor 55 Grad).

Der Blitz kann im TTL-Modus oder vollständig manuell bedient werden. Eine High-Speed-Synchronisation erlaubt Verschlusszeiten von bis zu 1/8.000 Sekunden und der Freeze-Modus erlaubt Aufnahmen mit einer Abbrennzeit von bis zu 1/19.000 Sekunde. Auch ist eine Synchronisation auf dem zweiten Verschluss möglich. Darüber hinaus verfügt der Blitz über einen Delay-Modus für zeitversetztes Blitzen sowie die Easy Cap-Funktion für das Freistellen auch von komplexen Motiven.

Weiterhin lässt sich das Gerät per optionalem Funksender steuern und die App Rollei HS Freeze 6 für Android und iOS unterstützt die Canon-, Nikon- und Sony-Funksender für eine schnelle Einstellung und Speicherung von unterschiedlichen Set-Ups.

Der Rollei HS Freeze 6 soll für 999,. € ab November im Handel erhältlich sein.