Abbildung zeigt die Spiegelreflexkamera NikonD5Nikon stellt für die beiden Spiegelreflexkameras D5 und D500 kostenlos Firmware-Updates auf der deutschsprachigen Webseite zum Download zur Verfügung.

 

Bei der Nikon D5 werden mit dem Firmware-Update von Version 1.10 auf die Version C 1.20 die folgenden Korrekturen durchgeführt:

 

  • Es gibt zwei neue Optionen für die AF-Messfeldsteuerung: Messfeldgruppensteuerung (HL) und Messfeldgruppensteuerung (VL). Der Benutzer wählt eine waagrechte Reihe (HL) oder senkrechte Reihe (VL) von Fokusmessfeldern; ist AF-C als Fokusmodus gewählt, legt die Kamera die Priorität auf jenes Messfeld in der gewählten Reihe, in dem sich das am nächsten zur Kamera gelegene Objekt befindet.
  • Die Anzeige der Bildinformationen wurde erneuert, um für Fotos, die mit der Weißabgleichfunktion Automatisch aufgenommen wurden, die benutzte Farbtemperatur anzuzeigen.
  • Es wurde ein Exif-Tag für den Unterschied zwischen der Ortszeit und der Weltzeit UTC hinzugefügt; dies ist Teil der Spezifikation von Exif-Version 2.31.
  • Die folgenden Funktionen von AF-P-Objektiven werden jetzt unterstützt:
    • - Geht die Kamera in den Ruhemodus, nachdem das Objektiv scharfgestellt hat, ändert sich die Scharfeinstellung nicht, wenn der Ruhemodus wieder beendet wird.
    • - Bei manueller Fokussierung blinkt der Schärfeindikator im Sucher (bei Live-View das gewählte Fokusmessfeld im Monitor), um darauf hinzuweisen, dass Unendlich oder die Nahgrenze durch Drehen des Fokussierrings erreicht wurde.
  • Die Kontrollen, die bei Wahl von Bildsensor-Reinigung > Jetzt reinigen im Menü SYSTEM ausgeführt werden, wurden verändert. Wir empfehlen, dass Sie nach dem Aktualisieren der Firmware die Bildsensor-Reinigung durchführen.
  • Die folgenden Probleme wurden behoben:
    • - Beim Blitzen mit optionalen Blitzgeräten und Blitzautomatik mit automatischer Blendensteuerung (AA), Automatik ohne TTL (A) oder Manuell mit Distanzvorgabe (GN): Je stärker Active D-Lighting eingestellt wurde, desto stärker war das Bildresultat unterbelichtet.
    • - Bei eingezoomter Monitoranzeige wurden Belichtungsänderungen (einschließlich Belichtungskorrekturen) nicht in der Belichtungsvorschau von Foto-Live-View wiedergegeben.
    • - Live-View-Monitorweißabgleich ließ sich nicht im Menü der i-Taste wählen, während die Belichtungsvorschau in Foto-Live-View angezeigt wurde.
    • - War Ein für Netzwerk > Optionen > Automatisch senden gewählt, verlangsamte sich beim Aufnehmen von langen Bildserien die Datenaufzeichnung auf der Speicherkarte manchmal drastisch.
  • Die erforderliche Zeit für das Verbinden mit einer verborgenen SSID bei Einstellung WPA-PSK oder WPA2-PSK für Authentifizierung wurde verringert.
  •  Einige Hilfetexte wurden aktualisiert.

 

Zum Download der Firmware für die Nikon D5  (Link öffnet neues Fenster)

 

 

Zum Datenblatt der Nikon D5

 

Bei dem Firmwareupdate kann es bei der Nikon D500 zu einem mehrstufigen Update kommen.

Update Schritt 1: Aktualisieren der Firmware-Versionen “C” 1.00 bis 1.12

 

  • Hat die Kamera-Firmware “C” gegenwärtig eine Version von 1.00 bis 1.12, müssen Sie die Aktualisierung zweimal ausführen. Während des ersten Update-Vorgangs zeigt die Kamera eventuell folgende Meldung an: “Die Firmware-Aktualisierung ist fehlgeschlagen. Wenden Sie sich an den Nikon-Kundendienst.” Machen Sie trotzdem das Update ein zweites Mal. Der zweite Update-Vorgang schließt die Firmware-Aktualisierung ab.
  • Um das Update zum zweiten Mal durchzuführen, müssen Sie die Schritte 5 bis 7 im Abschnitt “Aktualisieren der Kamera-Firmware” ausführen.
  • Beachten Sie vor dem Durchführen des zweiten Update-Vorgangs, dass sich die Firmware-Version aufgrund der ersten Aktualisierung geändert haben kann oder auch nicht. Wenn sich die Firmware-Version geändert hat, sind die im Dialog “Aktualisierung durchführen?” angezeigten Versionen für “Aktuell” und “Neu” gleich; andernfalls sind die beiden Versionen unterschiedlich. In beiden Fällen wird die Firmware-Version aktualisiert, wenn Sie das Update ein zweites Mal durchführen.
  • Wenn die SnapBridge-App sich nach dem Update nicht mit der Kamera verbinden kann, haben Sie möglicherweise nicht den zweiten Update-Vorgang durchgeführt. Wählen Sie Mit Smart-Gerät verbinden im Kamera-Menü SYSTEM, um den Namen der App und der Kamera anzuzeigen; falls das Bluetooth-Symbol in der Anzeige nicht blinkt, müssen Sie das Update erneut durchführen.

 

Update Schritt 2: Änderungen in der Firmware-Version C 1.13 gegenüber Version 1.12

• Es wurde ein Problem behoben, das den Zuordnungsvorgang (Pairing) störte oder zu unzuverlässigen Verbindungen führte, wenn die Kamera mit der Android-Version der SnapBridge-App verwendet wurde.

 

Zum Download der Firmware für die Nikon D500  (Link öffnet neues Fenster)

 

Zum Datenblatt der Nikon D500

 

Die Installation des Firmware-Updates erfolgt natürlich auf eigenes Risiko, alternativ kann man sich auch an Nikon oder seinen Händler wenden.