Abbildung zeigt das Logo der photokinaWeg vom Zweijahres-Rhythmus - die photokina findet jetzt ab 2018 jährlich statt. Und nicht nur das, auch der Messetermin wird verlegt werden. Fand die photokina bisher immer im Herbst statt, so wird die Veranstaltung ab 2019 auf einen neuen Termin im Mai 2019 vorverlegt. Letztmalig findet die klassische photokina also dann im Herbst 2018 von Mittwoch, den 26.09. bis Samstag, den 29.09. statt, um dann mit einem neuen Ausstellungsrythmus im Mai 2019 weiter zu machen.

Mit dem neuen Ausstellungsrythmus soll die Messe rund um das Bild die Schnelllebigkeit und die immer kürzer werdenden Innovationszyklen einer zunehmend digitalisierten Branche abbilden können. So sollen, neben Innovationen aus den Kernbereichen des Imaging Workflows, in Köln zukünftig die ganze Bandbreite Imaging-relevanter Produkte, Anwendungen und Dienstleistungen vorgestellt werden.

Zum Imaging Ökosystem zählen neben den Kernbereichen aus dem Imaging Workflow heute auch Trendbereiche wie Virtual und Augmented Reality, Cloud Computing, sowie Bilderkennung und Holografie. Die steigende Flut an Bildern und Videos muss verarbeitet und verwaltet werden, sodass Archivierung und Content Management, Social Media und Communities weiter in den Fokus rücken. Apps und Software-Lösungen sind sowohl für den professionellen Einsatz wie auch den Endverbraucher unverzichtbar geworden. Smart Home Anwendungen und Computer-Generated Imaging werden weiter an Bedeutung gewinnen. Die photokina will zukünftig für all diese Themen als wichtige, internationale Innovationsplattform dienen.